März 30

Pop Cake Maker – Teil I

Guten Tag liebe Blogleser und Gastleser in meinem heutigen Bericht möchte ich euch über eine Homepage bzw. einen Anbieter berichten, der einem viele verschiedene Dinge zum Verkauf anbietet. Diese Dinge um die es auf der Seite geht, das sind Produkte die entweder als Geschenk oder als Scherzartikel dienen können. Habe auch ich diese durch eine Internetplattform kennengelernt und mich mit dem Anbieter www.radbag.de in Verbindung gesetzt.

Da ich Produkte gerne teste, habe ich diesmal ein so genanntes Testprodukt zur Verfügung gestellt bekommen. Es handelt sich hierbei um einen Cake Pop Maker. Ich musste diesmal etwas dazu zahlen, denn mir wurde leider nur ein Gutschein in Höhe von 20 Euro bereitgestellt. Zu dem Preis des Cake Pop Maker komme ich noch später zu sprechen.

Natürlich könnte ich jetzt ausschweifen und euch die Homepage vorstellen, doch ich schlage an dieser Stelle vor schaut diese euch selbst einmal an unter www.radbag.de . Die Navigation auf der Seite ist einfach und man findet sich nach kurzer Einführung Phase schnell ein. Zu dem Cake Pop Maker selbst werde ich einen weiteren Bericht bei mir auf dem Blog veröffentlichen. Da es ja im eigentlich auch um das Produkt selbst geht. Sprich der Bericht der nächste über den Cake Pop Maker wird über die eigene „meine Erfahrungen und Eindrücke sein.

Design:

Das Design des Cake Pop Makers ist einfach zu beschreiben würde ich an dieser Stell sagen. Das Gerät selbst ist in einem schönen etwas dunkleren Rot gehalten und kommt einem Waffeleisen gleich. Sieht ganz interessant aus. Hat oben auf dem Deckel selbst zwei kleine Fenster, das eine ist grün und das andere rot. Ich nehme mal stark an, das es sich dabei um eine Art Ampel handelt die einem anzeigt, wann die Pop Cakes fertig sind.

Bilder:

Verarbeitung:

Die Verarbeitung an sich ist okay, nachdem Verständnis und nach der Erkenntnis die ich habe. Es gibt keine Stellen an denen man sich verletzen kann oder könnte. Gut man muss dazu sagen der Mantel dieses Cake Pop Makers besteht aus Plastik, was ich persönlich nicht so wirklich begrüßen kann, doch es ist so wie es ist.

Qualität:

Was die Qualität betrifft kann ich und will ich auch hier keine Aussage treffen, denn die Zeit wird es zeigen, ob es sich dabei um ein qualitativ hochwertiges oder minderwertiges Produkt handelt. Doch was mir aufgefallen ist, das hinten am Deckel eine Schrame am Produkt ist, wobei ich nicht sagen kann ob das normal oder nicht normal ist. Doch ich gehe eher davon aus, dass so etwas nicht normal ist.

Ein weiteres Defizit in meinen Augen, ist der Deckel der irgendwie hin und her wackelt, also nach links und rechts hin und her rutsch, wobei auch hier ich dazu sagen muss, dass ich kein Experte solcher Geräte und Produkte bin.

Kurze Technische Daten:

  • Modell 99255
  • Voltage: 220V -240V ~ 50Hz
  • Wattage: 700W
  • Batch No.: 08052013
  • Firma bzw. Hersteller: TREBS

Produktvorteile:

  • Nun so viel ich das beurteilen kann ist der Vorteil dieses Makers, das man die Kügelchen als sprich die Pop’s schneller und besser herstellen kann als auf einem anderen Weg.

Preis:

Der Preis für dieses Produkt liegt bei 27,95 €. Mir persönlich fällt es schwer hier genau zu beurteilen, ob der Preis passen, zu hoch oder auch zu günstig ist. Doch ich würde eher dazu tendieren, das dieser zu hoch angesetzt ist, denn das Gehäuse ist aus Plastik und die Defizite die ich schon beschrieben habe tragen ihren Teil bei, wobei wie schon erwähnt ich nicht genau sagen kann, ob diese Dinge sein müssen.

Hersteller:

Trebs BV
Bedrijventerrein Parkstad nr. 64
Thermiekstraat 1a
6361 HB Nuth

Die Niederlande

 

Versand:

Ich habe wirklich keine Ahnung bzw. schon vergessen wie lange es gedauert hat.

Im Paket:

Im Lieferumfang enthalten waren, der Cake Pop Maker selbst, eine Bedienungsanleitung und die Stäbchen, welche für die Pop Cakes selbst verwendet werden. Was wirklich toll ist das in der Bedienungsanleitung auch gleich ein Rezept für die Herstellung solcher Pop CAkes mitenthalten ist.

Fazit:

Mein Vorläufiges Fazit ist, dass ich zwar die Idee toll finde und das man schneller zu seinen Pop Cakes kommt, doch ich stehe der Sache noch etwas kritisch gegenüber. Erst wenn ich das Gerät in den Nächsten Wochen verwenden werde. Dann werde ich ein Abschluss Fazit ziehen können. Ich freue mich auf euren Besuch und hoffe ich ihr kommt wieder vorbei um die Fortsetzung zu dem Cake Pop Maker zu lesen.

 

Schlagwörter: , , , , , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

VeröffentlichtMärz 30, 2015 von Blogger1988 in Kategorie "Haushalt & Co

Kommentar verfassen