Juni 10

LEIFHEIT – Fenstersauger

In meinem heutigen Bericht geht es um Fenstersauger, wir sind zwar im Jahr schon ziemlich weit nach vorne gerückt und es ist bald richtiger Sommer in Sicht, doch die Frühlingsputzwochen kennt wahrscheinlich jeder. So habe ich den Fenstersauger von Testberichte.reviews erhalten und durfte mich mit diesem Dinge beschäftigen und testen und ausprobieren. In den nachfolgenden Zeilen werde ich euch meine persönlichen Erfahrungen und Eindrücke schildern. Zudem muss ich gestehen, dass ich den Fenstersauger selbst nicht wirklich getestet habe, sondern eine andere Person aus meinem Haushalt es getan hat, die mit dem Fenstersauger (schon mal vorab) sehr gute Erfahrungen gemacht hat. Doch ich habe vieles positive darüber gehört und habe auch natürlich selbst Hand mit dem Fenstersauger an die Fenster gelegt um zu erfahren wie es funktioniert und ob es einem hilft.

IMG_4952

IMG_4950

Zunächst einmal möchte ich euch den Fenstersauger selbst präsentieren. Und zwar sieht dieser wie folgt aus.Der Fenstersauger selbst besteht aus zwei groben Teilen, die sich selbsterklärend zusammen stecken lassen. Das eine Teile ist das Antriebsteil, indem der Motos selbst drin zusammen mit dem Akku sitzt und das andere Hauptteil ist der Sauger selbst. Fenstersauger wurde in einer dafür richtig guten vorgesehenen Verpackung geliefert, wie auf den Bildern zu sehen ist. Mit im Lieferumfang war auch ein kleines Bedienungshandbuch dabei, welches sich lohnt auch zu lesen um den Fenstersauger bei der Benutzung optimal nutzen zu können. Viel möchte ich dazu nicht sagen, nur vielleicht paar kleine wirklich wichtige Punkte am Rande die zu erwähnen sind. Man sollte vor der ersten Verwendung den Akku aufladen, da er nicht ganz aufgeladen geliefert wird.

Ladevorgang funktioniert sehr einfach, das mitgelieferte Netzteil wird in den Anschluss am Fenstersauger angebracht und schon wird der Akku geladen. Während dem Ladevorgang leuchtet das Lämpchen am Fenstersauger rot.

Nachdem der Fenstersauger aufgeladen worden ist kann man mit dem Reinigen der Fenster beginnen, von oben nach unten fährt man Streifen für Streifen das Fenster ab und macht es somit sauber, durch das leichte Gewicht und die handliche Form, lässt sich der Fenstersauger ganz gut bedienen und einsetzen. Sobald man das Fenster wechselt oder den Fenstersauger für längere Zeit abstellt, fährt er automatisch in den Standyby Modus und das Lämpchen über dem EIn/Ausschalter blinkt rot. Hat man das nächste FEnster bereit für das Putzen gemacht, kann man wieder einfach den Fenstersauger an das Fenster legen und der Sauger, erwacht ganz automatisch aus seinem Schlaf und nimmt die Tätigkeit des saugens wieder auf. Während des Saugens leuchtet das Lämpchen ( es ist das einzige Lämpchen am Fenstersauger ) grün.

Möchte man Fenster in höheren Lagen putzen, so ist auch das kein Problem für den FEnstersauger von Leifheit, doch dazu benötigt man einen extra Stab er in die dafür vorgesehene Öffnung des Fenstersaugers sich schieben lässt. Ich denke die anderen Punkte sind meistens recht selbsterklärend bzw. lassen sich auch aus der Bedienungsanleitung entnehmen, bei sonstigen Unklarheiten. Die Person aus meinem Haushalt die mit dem FEnstersauger einige Fenster damit geputzt hat, mag den Fenstersauger und bescheinigt das dieser ein gutes und handliches Werkzeug ist, wenn es darum geht die Fenster streifenfrei und ohne Wasserrückstände an der Unterseite der Fenster zu reinigen.

IMG_4954

Beim putzen der Fenster mit dem Fenstersauger ist mir aufgefallen, dass der Griff bzw. die Grifffläche des Fenstersauger optimiert werden kann z. B mittels gummis am Punkt an dem die Hand zugreift oder auch durch einen dickere und festere Halterung.

Am Anfang muss man sich erst einmal einarbeiten bis man das Handling und die optimale Bedienung des Fenstersauger raus hat. Doch immerhin, es ist interessant damit ein Fenster sabuer zu machen, es erleichtert einem die Arbeit, da keine Streifenreste übrig bleiben bei richtiger Anwendung und man spart auch Zeit. Mit dem Fenstersauger putzt man einfach bisschen schneller so wie ich das beurteilen kann und so wie das eine andere Person aus unserem Haushalt bestätigt.

Der Preis für so einen Leifheit Fenstersauger liegt derzeit bei 43,94 € bei Amazon.de.

Fazit:

Es ist ein interessantes Produkt, dass mir persönlich schon allein aus dem Grund gefällt, dass es damit etwas mehr Spaß macht die Fenster zu putzen und zu reinigen, als auf herkömmliche Weise mit einem Abzieher, zig Tücher, streifen die bleiben und und….

Ich kann jeder Frau bzw. jedem Mann so einen Fenstersauger empfehlen, probiert es aus, testet es und wenn es euch nicht gefällt so kann man per Online Shop von dem 14 Tage Rückgaberecht Gebrauch machen.

 

 

Schlagwörter:
Copyright 2017. All rights reserved.

VeröffentlichtJuni 10, 2015 von Blogger1988 in Kategorie "Haushalt & Co

Kommentar verfassen